Der Randenhof  (840 m ü. M.) und der und der Hof am Stei (500 m ü. M.) bilden eine Betriebsgemeinschaft. Die Umstellung auf Demeter erfolgte 1984 (Randenhof) und 2011 (Hof am Stei).

Unsere landwirtschaftliche Nutzfläche beträgt gut 52 ha, davon sind 22 ha Acker, 15 ha Weide und 15 ha extensive Wiesen. Die Böden sind mittelschwer bis schwer.

Wir bauen hauptsächlich Kleegras für die Futtersicherung unserer Tiere an, ausserdem Kartoffeln, Dinkel, Weizen und Mais sowie eine Tritikale-Erbsen-Mischkultur.

Die Felder werden mit Mist bzw. der Gülle unser eigenen Tiere gedüngt. Das Pflanzenwachstum und die Bodenqualität werden durch biodynamische Präparate gefördert. Wir betreiben nachhaltige Bodenbearbeitung, mehr dazu finden Sie auf der Seite Lebendiger Boden.

 

Um die Bildunterschriften zu lesen, bitte auf ein Bild klicken.