Der Hof am Stei liegt auf 500 m ü. M. am Rande des schönen Dorfes Siblingen im Klettgau. Es ist ein typischer Aussiedlerhof der 70er Jahre mit Ställen für Kälber- und Munimast sowie zwei großen Fahrsilos. 2011 hat Anno Lutke Schipholt den Hof übernommen und auf Demeter umgestellt.

 

Die Tiere
Die Betriebsgemeinschaft teilt sich die Tierhaltung: Auf dem Randenhof ist das Milchvieh zu Hause, der Hof am Stei kümmert sich um Aufzucht und Rindermast. Es sind 10-12 Nachwuchs-Milchkühe und mehrere Ammenkühe (alte Milchkühe), die sich um 10-12 Stierkälber bis 7 Monate kümmern. Mit 7 Monaten sind sie dann schlachtreif. Ausserdem haben wir 8-12 weibliche Masttiere und einen Fleischzucht-Stier auf diesem Hof. Die Tiere können sich sowohl auf der Weide, als auch im offenen Laufstall aufhalten.

Ein neuer Betriebszweig sind ab Oktober 2016 die Legehühner, die ihre Unterkunft in mobilen Ställen auf dem Kleegrasacker haben. Und natürlich gibt es auch hier einige Katzen.

 

Das Land
Zum Hof am Stei gehören 27 ha Acker- und Weide-/ Wiesenland. Angebaut werden Getreide, Kartoffeln und Mais sowie Futterbau für die Tiere (Kleegras).

Der Name des Hofes kommt daher, dass der Boden sehr steinig ist. Dadurch hat er zwar eine große Tragfähigkeit, aber auch  geringe Wasserspeicherkraft. Dies ist ein Grund, warum sich Anno intensiv mit dem Thema der nachhaltigen Bodenbearbeitung und -verbesserung auseinandersetzt.

 

Landmaschinen
Anno, der nicht nur Landwirt, sondern auch Landmaschinenmechaniker ist, verfügt über eine grosse Werkstatt für Wartung und Reparatur der Arbeitsgeräte. Ausserdem gibt es eine große Scheune, in der die Landmaschinen der Betriebsgemeinschaft untergebracht sind.

 

Hofladen
Im Hof am Stei befindet sich der Hofladen der Betriebsgemeinschaft, in dem Demeter-Produkte überwiegend aus eigener Herstellung verkauft werden. Eine Übersicht über unser Angebot finden Sie hier. Der Hofladen ist täglich von 7 bis 19 Uhr geöffnet.